Sommerfest 16.08.2014

Anfang Juni in Brühl. Der Sommer hält zwar Einzug in die Stadt seine volle Kraft breitet er jedoch noch nicht aus. So auch an jenem Tag. Kalt war es nicht auch wenn die Sonne so manchmal hinter Wolken verschwand. Doch trocken sollte es bleiben. Mit dem Aufbau am Freitag sollte das Sommerfest Wochenende eingeläutet werden. Zahlreiche Mitglieder waren erschienen um die vielen Stände aufzubauen und die notwendigen Sitzmöglichkeiten zu schaffen. Eine organisatorische Meisterleistung wenn man bedenkt, dass das komplette Material zur Bleiche gebracht werden muss. Doch mit den Jahren hat sich eine Routine entwickelt, die zwar nicht den Arbeitsaufwand erleichtert, jedoch das ganze stressfreier gestaltet. Hier gilt der Dank ganz besonders der technischen Abteilung. Mit dem Abschluss der Arbeiten, welche traditionell mit dem Fassanstich enden, wurde dann noch das eine oder andere Bierchen getrunken. 



Am frühen Samstagmorgen, hieß es dann für die Zuckerknöllche sich für den bevorstehenden Ansturm auf das Sommerfest zu rüsten. Die einzelnen Buden wurden mit allem versorgt, was nicht nur das Herz,sondern auch den Gaumen freut. Um 11 Uhr eröffnete dann das Sommerfest zu den Klängen unseres lieben Party DJ Ralf. Auch ihm gilt unser allerherzlichster Dank an dieser Stelle. Erfahrungsgemäß war die Hüpfburg gegen Mittag das wohl meist besuchte Fleckchen auf der Bleiche. Ein Moment der Ruhe und Entspannung für die Eltern
und die Möglichkeit sich zu stärken während die Kleinen ihre Sprung und Hüpfqualitäten trainieren. Unser Fritten Jörg frittierte was das Zeug hielt, Manni und Jürgen wendeten in Rekord zeit das Fleisch und die Würstchen und unsere Frauen waren damit beschäftigt u. a. die Tombola aufzubauen. 


Traditionell wird das offizielle Programm mit dem Auftritt unserer Tanzgarde eröffnet. So natürlich auch in diesem Jahr. Doch diesmal nicht mit einem neuen Tanz, sondern zu den Klängen vom Gangnamstyle. Dies hatte natürlich auch einen Hintergrund. In der vergangenen Dreigestirn Session mussten sie oftmals ihr Dreigestirn dabei beobachten, wie sie auf einigen Veranstaltungen im Ornat den Gagnamstyle tanzten mussten. Sichtlich erfreut über die tänzerischen Bemühungen ihrer .Jungs" wollten sie diesen Tanz auf dem Sommerfest unbedingt nochmal vom Ex-Dreigestirn sehen. Um es jedoch unseren "Dreien" leichter zu machen, schlossen sich spontan die Mädels unserer Tanzgarde sowie die Mädels der Husaren an.



Ruck- zuck standen nun 20 bis 25 Tänzer auf dem "Parkett" und tanzten selbstverständlich zu 100% synchron den Gangnamstyle ... naja ... bis auf unsere Ex-Tollitäten... bei denen sollten sich immer noch die einen oder anderen tänzerischen Defizite zeigen.



Dem Publikum schien das jedoch nichts auszumachen und es wurde im Anschluss noch eine Zugabe gefordert. Eine wie wir finden tolle Gemeinschaftsdarbietung ... und wenn man so will ... in der Zusammenstellung ganz spontan. Ein großes Dankeschön an die Mädels der .Treuen Husaren".
Im Laufe des Abends füllte sich der Veranstaltungsplatz rasch und die Freunde und Gönner der Zuckerknöllche waren erschienen, um einen schönen Abend gemeinsam erleben zu dürfen. Und wie schon in den vergangenen Jahren sollte es wieder einmal ein schöner Abend für die Gäste aber auch für die zahlreichen Helfer sein. Allen Mitgliedern sowie den Gästen unseres Sommerfestes gilt der Dank des Vorstandes.




 

Stand: 2014
Quelle:Sessions-Festheft 2014 


 

 

Bookmarks

Facebook ShareTwitter