Dämmerschoppen 17.01.14

Der diesjährige Dämmerschoppen fand am 17. Januar 2014 in der Rheinau statt. Startschuss war traditionell um 18.11 Uhr mit dem Auftritt unserer Showtanzgruppe in Begleitung des Kinderdreigestirns der Stadt Brühl in diesem Jahr das einzige Trifolium unserer Schlossstadt

Die "Drei" aus den Reihen der "Fidele Bröhler Falkenjäger" zeigten sich nicht nur als würdige Vertreter unserer Schlossstadt, sondern auch als wahre Stimmungskanonen. Und bei einer derart guten Stimmung zeigten sich auch die Mädels unserer Tanzgarde hoch motiviert. Unter den stolzen Augen ihrer Trainerin Kathrin Würz, den Betreuerinnen Nicole Wieland und Claudia Ley sowie dem Jugendbeauftragten Andreas Schmitz, präsentierten sie die Tänze, die sie während der Session auf den zahlreichen Bühnen unser Gemeinde zeigen durften. Hier gilt der gesamte Dank des geschäftsführenden Vorstand sowohl der Tanzgarde, dem Team hinter dem Team als auch den Eltern unserer Tanzkindern. 


Der Besuch des Prinzenpaares aus Schwadorf sollte dann sowohl für die Ohren als auch für die Augen etwas zu bieten haben. Sowohl "Prinz Richard 1." als auch "Prinzessin Silke" fanden nicht nur die richtigen Töne, nein, sie sahen dabei unglaublich gut aus. Auch sie waren würdige Vertreter der Interessengemeinschaft Schwadorfer Karneval.



Aus der direkten Nachbarschaft der Rheinau, quasi der Geburtsstätte der Zuckerknöllche, sollte nun am späten Abend noch hoher Besuch kommen. Sowohl die Jungfrau Marika als auch der Bauer Dieter aus dem Badorf Eckdorfer Dreigestirn folgten gemeinsam mit ihrem Prinzen Martin samt Hofstaat der Einladung zum Dämmerschoppen. Und man merkte ihnen die .Heimstärke" an! Charmant und Witzig präsentierten die "Drei" ihren eigens für die Session geschriebenen Sessionshit. Mit dem Schlachtruf "Ping-Pong" rundeten sie ihren Auftritt ab und überreichten im Anschluss dem Präsidenten Ralph Spandau sowohl einen Dreigestirns-Orden als auch einen Tischtennisschläger für ein geplantes Turnier ihres Tischtennisclubs im kommenden Sommer.



Scheinbar gefiel es den "Dreien" so gut, dass sie gemeinsam mit ihrem Hofstaat noch lange der Veranstaltung beiwohnten ... zur Freude der Knöllchen und den anwesenden Gästen! Mit dem Besuch des "Festausschuss Brühler Karneval" mit dem Präsidenten Wilfried Hägele, seinem Vertreter Walter Breidenbach sowie dem Schatzmeister Jürgen Seydel sollte der offizielle Teil des Abends ein Ende finden. Bis in die frühen Morgenstunden wurde noch ausgelassen gefeiert und das ein oder andere Kölsch getrunken. Für den Besuch der zahlreichen Gäste möchten sich die Zuckerknöllchen recht herzlich bedanken.




 

Stand: 2014
Quelle:Sessions-Festheft 2014 


 

 

Bookmarks

Facebook ShareTwitter